„Leise rieselt der Schnee, still und starr ruht der See …“ – auf unserer Weihnachtsfeier wurde bei guter Stimmung wieder kräftig gesungen. Das Lied wurde stimmungsvoll begleitet von unserer Musikerin Angelika. Sie gestaltete an diesem Abend den musikalischen Rahmen und spielte auf ihrer „Steirischen Harmonika“ viele schöne Weihnachtslieder. Weihnachtsgeschichten wurden vorgetragen – eine stimmte nachdenklich, eine weitere (im Oberbayrischen Dialekt) regte zum Schmunzeln an.

Die Tische waren geschmackvoll dekoriert, der Tannenbaum war festlich geschmückt und aus der warmen Küche gab‘s gutes deftiges Essen. Die Jugendgruppe kam auch wieder auf ihre Kosten; sie freute sich über die Wichtelbescherung, und die Freude war ansteckend.

Es war eine schöne Feier.


Unser Vereinsausflug führte uns nach Bruck/Oberpfalz zur Fischzucht Schuhbauer. Dort konnten wir beim Sortieren und Hältern der Karpfen zuschauen, die kurz vorher abgefischt worden waren. Die Fische hatten eine schöne kräftige Färbung und machten auch sonst einen überaus gesunden Eindruck.

Zum gemeinsamen Mittagessen fuhren wir nach Roding ins „Gasthaus Hecht“. Dort ließen sich die meisten Teilnehmer einen gebackenen Karpfen (Fischzucht Schuhbauer!) schmecken.

Am frühen Nachmittag ging die Fahrt weiter nach Burg Falkenstein, wo Kaffee und Kuchen eingenommen wurden. Ein Burgführer war engagiert. Mit ihm gemeinsam konnten wir im Burginneren das Jagdmuseum besichtigen und zum Burgfried hinaufsteigen. Vor dort hatte man einen herrlichen Blick über die Täler und Berge des Bayerischen Waldes

Bevor wir die Rückreise antraten, fanden wir uns unterhalb der Burg am Marienbrunnen zusammen, um das obligatorische Gruppenfoto aufzunehmen.

Es war ein schöner, geselliger Ausflug in die landschaftlich bevorzugte Gegend des Bayerischen Waldes. Dank sei allen, die daran teilgenommen haben. Das nächste Mal gern wieder.


Zum diesjährigen Herbstabfischen am 3. Oktober hatten sich 26 Kameraden versammelt. Einige von ihnen waren erfolgreich.

Geangelt wurde - wie bisher üblich - auf dem Streckenabschnitt „Spreng-Wasser“ bis „Hopfner-Wasser“ (Kemathen) in der Zeit von 6.30 Uhr bis 10.30 Uhr. Anschließend trafen sich die Petrijünger zum Weißwurstfrühstück sowie zum Abwiegen der Fänge im Gasthof „Zum blauen Hecht“ in Grösdorf.

Den erfolgreichsten Fang, einen Karpfen von 6820g, konnte Helmut Benz verbuchen. Großes Anglerglück hatte zudem Ludwig Blechinger. Er bekam einen Hecht mit einem Gewicht von 2950g an den Haken. Zudem angelte Rudolf Mertl einen Karpfen von 4200g. Außer Karpfen und Hecht wurden Brasse und Döbel gefangen.

Anschließend bestand für alle wieder die Möglichkeit, den Vormittag im Gasthaus in geselliger Runde ausklingen zu lassen.

Wie Ihr dem Programm entnehmen könnt, treffen wir uns am Samstag, den 5.10., am Vereinsheim Schottenau. Der Bus steht bereit. Abfahrtszeit ist 7.00 Uhr. Das Ausflugsprogramm bekommt Ihr nochmals im Bus.     

Es sind noch Plätze frei. Wenn Ihr Interesse habt, meldet Euch bitte umgehend bei Jens Gühne, Tel.: 08421/935501 oder 01590/1316630.